Impressum

2017 August

Auf Grund der neuen Möglichkeiten durch Amazon Echo und Echo Dot wurde die IPS-Homeautomation auf Sprachkommunikation erweitert. (siehe Homeautomatisierung)
Nun ist es möglich Licht/Heizung/Multimediasystem eigentlich alles was IPS Steuern und Regeln kann, so auch den Logitech Harmony-Hub per Sprache zu steuern.


2016 Oktober

Auf Grund von neuen Möglichkeiten bezüglich Spracherkennung über Cloud basierende Systeme werden Aktualisierungen erst in 2017 fortgesetzt.


2015 Januar (360° 2D-Laserscanner)


Dem Bot Mira wurde der RPLidar hinzugefügt.  Nähere Informationen zum Low-Cost-Laserscanner sind beim Bot hinterlegt.


2014 Mai (Tool)


Auf Wunsch ein kleines einfaches Tool (kein Handshake) mit welchem man ein paar Bytes auf dem seriellen oder virtuellen Port (USB/RS232) austauschen kann.  (siehe Tools)

- keine Installation, Windows 32/64bit-NET erforderlich


2014 April (Überarbeitung der Homepage)


Aktualisierung der Homepage, deren Links sowie verschiedener Informationen.

So ist z.B. der NAO von Aldebaran inzwischen im Grundset ab 5600,- Euro zu beziehen...



2013 Juli/August (Überarbeitung Homeautomatisierung)


Erweiterung zwecks Anbindung eines bidirektionalen Funksystem (HomeMatic / eQ-3) bei gleichzeitigem Upgrade auf die aktuelle IP-Symcon Version. In diesem Zuge Ersatz der Software HomeControl durch WebFront von IPS.

Nähere Informationen und Fotos unter Homeautomatisierung



2013 März (Änderung PIR / Radar - Sensoren )


Auf Grund der deutlich besseren Raum- und Gebäudeüberwachungsmöglichkeit durch Radarsensoren, (siehe Info Radarsensor) wurde der Bot mit 3 weiteren Radarsensoren ausgestattet, so dass jetzt ohne Richtungsveränderung des Bot eine Rundumüberwachung möglich ist.

Dafür wurde der hintere PIR Sensor entfernt und nur die beiden vorn seitlichen belassen.



2013 März (Kinect - Tiefensensor)


Aktuell wurde die Hinderniserkennung auf Basis des Kinect 3D Tiefensensors fertig gestellt.

Damit kann der Bot Hindernisse in seiner Bewegungsrichtung, passend zu seinem Umriss, zentimetergenau detektieren. Ermöglicht wird dies durch Projektion des Bot in die „3D Karte“.

Natürlich ist es damit auch möglich im Sichtbereich des Sensors verschiedenste Objektentfernungen zu detektieren.


Genauere Erklärungen im Bereich  Roboter Mira -> Schema (unter Kinect-Sensor)

Und natürlich ein kleines Video, in welchem der Bot die Kollisionsentfernungen ansagt.



2012 Oktober bis Dezember - MS Kinect SDK 1.5


Durch Änderungen des Namespace beim Microsoft Kinect SDK in der Version 1.5 (2012) waren verschiedene Anpassungen bzw. Änderungen notwendig. Dabei wurden von mir, zur bereits integrierten Spracherkennung des Bot, noch die Geräuscherkennung sowie die Positionsortung der Quelle hinzugefügt.

Als nächste Aufgabe steht an, die Umgebungserkennung auf Basis des Kinect Tiefensensor aus der Testfunktion in die Nutzung zu überführen, gleichzeitig soll die bisher nicht vorhandene Personenerkennung auf Basis Skeletal Tracking hinzugefügt werden.

Nach Abschluss der Programmierung sind entsprechende Videos geplant welche die Funktionalität und deren Anwendungsmöglichkeiten in Verbindung mit dem Roboter Mira darstellen.    



2012 September - Ausstattung mit Akku und Stromversorgung für Notebook


Mit Hilfe eines Adapters welches bei Bedarf automatisch zugeschaltet werden kann, ist es nun möglich die Laufzeit des Steuerrechners zu verlängern. In meinem Fall war dies zwingend erforderlich, da die Kapazität des internen Akkus im aktuell verwendeten Laptop (im höheren aktiven Bereich, nicht bei Überwachungsaufgaben) nach ca. 2/3h verbraucht war.

Da zu diesem Zeitpunkt allerdings noch sehr viel Kapazität auf den Akkus des Roboters vorhanden war, ist es mit dieser Änderung nun möglich die Aufgaben fortzuführen bis tatsächlich alle Energiereserven erschöpft sind.

Schema/Komponenten der Homepage wurden entsprechend angepasst.



2012 August - Rampensteuerung für Bewegung angepasst


Wie im Video zu erkennen, ist der Bewegungsablauf etwas zu abrupt. Sanftes Beschleunigen und Abbremsen hatte ich aus Gründen der Bumperberührung erst einmal ausgeschlossen um innerhalb eines Zentimeters stoppen zu können.

Da die Bumper nur eine Sicherheitsfunktion darstellen habe ich inzwischen die Bewegungssteuerung auf ein sanftes Beschleunigen/Abbremsen geändert.

Das Video wurde nicht angepasst...



Achtung: Browser Cache leeren oder die Seiten aktualisieren (Bsp. FF/IE = F5) keine Meta ...content="no-cache" eingetragen